Viola Gerlach

Dr. Viola Gerlach

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Viola Gerlach befasst sich mit der Rolle von Unternehmen im Transformationsprozess der Gesellschaft. Im Rahmen der von ihr gegründeten Initiative "GesellschaftUnternehmen" werden gemeinsam mit Unternehmerinnen, Wissenschaftlerinnen und Politikerinnen geeignete Prozesse identifiziert, die systemische Veränderungen bewirken können. Ziel ist es Rahmenbedingungen zu identifizieren um die transformative Wirksamkeit von Unternehmerinnen zu stärken und ihre Zusammenarbeit mit Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu intensivieren.

Klimawandel, Verlust von Biodiversität und Spaltung der Gesellschaft erfordern für einen Systemwandel auch unternehmerische Kompetenzen. In ihrer Forschungsarbeit bearbeitet sie u.a. die Frage, wie Unternehmen, die den Transformationsprozess der Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit bereits proaktiv gestalten, noch besser in ko-kreative Prozesse eingebunden werden können und noch nicht oder wenig aktive Unternehmen in partizipativen Verfahren ihre eigene Rolle reflektieren und neu ausrichten können.

Ausgehend von einem neuen Verständnis von Leadership, das einen Umgang mit Komplexität, Unsicherheit und Zielkonflikten an der Schnittstelle zur Gesellschaft ermöglicht, bezieht sie in ihre Arbeit verschiedene interagierende Ebenen mit ein. Denn individuelle Werte und Kompetenzen von Führungskräften (Individuelle Ebene) sind Voraussetzung für eine Neuausrichtung von Geschäftsmodellen und Unternehmenszielen und eine sich daraus ermöglichende Offenheit für den Dialog mit Stakeholdern (Unternehmensebene) und einer sich daraus ergebenden ko-kreativen Gesellschaftsgestaltung (Gesellschaftsebene).